Von Nikephoros selbst (II/II)

Wenn du also auf Anhieb wie beschrieben durch den Geist in den Ort des Herzens eingehst, den ich dir zeigte — Dank sei Gott! Preise ihn, frohlocke, und halte dich immerfort an diese Tätigkeit. Sie wird dich lehren, was du (noch) nicht weißt. Doch mußt du auch dies wissen: Befindet sich dein Geist dort, darf man von da an nicht schweigen und untätig sein, sondern muß das Herr Jesus Christus, Sohn Gottes, erbarme dich meiner als unaufhörliches Werk und ständige Betrachtung besitzen und darf ja niemals damit aufhören. Indem es nämlich den Geist frei von Ablenkung zusammenhält, macht es ihn unbezwingbar und unberührbar von den Einflüsterungen des Feindes und führt ihn Tag für Tag zur Liebe und göttlichen Sehnsucht.

Wenn du dich aber sehr abgemüht hast, o Bruder, und doch nicht in die Gefilde des Herzens Eingang findest, wie wir es dir darlegten, dann tu, was ich dir sage, und du wirst mit dem Beistand Gottes finden, was du suchst. Du weißt, daß sich die Denkkraft eines jeden Menschen in der Brust befindet. In der Brust nämlich sprechen wir, wenn unsere Lippen schweigen, beraten uns, führen Gebete aus und Psalmen und manch anderes. Nachdem du also aus dieser Denkkraft jeden Gedanken entfernt hast — du kannst es nämlich, wenn du willst —, gib ihr das Herr Jesus Christus, Sohn Gottes, erbarme dich meiner. Und bemühe dich, dies als eine neue Erwägung stets im Innern zu rufen. Und hast du dies eine Zeitlang festgehalten, wird sich dir dadurch auch der Zugang zum Herzen öffnen, wie wir dir schrieben, ganz ohne Zweifel. So haben wir es nämlich aus Erfahrung erkannt. Doch wird dir zusammen mit der heißersehnten und lieblichen Aufmerksamkeit auch der gesamte Chor der Tugenden kommen: Liebe, Freude, Friede und das Folgende?‘ Durch sie wird sie dir all deine Wünsche verschaffen in Christus Jesus, unserem Herrn. Mit ihm ist dem Vater zusammen mit dem Heiligen Geist Ruhm, Macht, Ehre und Anbetung, jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. Amen.

(Philokalie_4/Nikephoros über die Nüchternheit und Bewachung des Herzens)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s